Wir verfolgen das Ziel, Menschen bei der Bewältigung ihrer Suchtproblematik zu unterstützen – vor allem diejenigen, die sich über ihr angestrebtes Ziel im Unklaren sind oder im Moment den Weg der Abstinenz nicht begehen möchten.

Trust in you, we do!

– ISS Nürnberg –

In unserem Institut für innovative Suchtbehandlung und Suchtforschung:

Wir verfolgen das Ziel, Menschen bei der Bewältigung ihrer Suchtproblematik zu unterstützen – vor allem diejenigen, die sich über ihr angestrebtes Ziel im Unklaren sind oder im Moment den Weg der Abstinenz nicht begehen möchten.

Trust in you, we do!

– ISS Nürnberg –

In unserem Institut für innovative Suchtbehandlung und Suchtforschung:
| erstellen wir Selbsthilfemanuale zur eigenständigen Veränderung des Suchtmittelkonsums

| entwickeln wir innovative Behandlungsprogramme und schulen Fachkräfte in der Anwendung dieser Programme

| begleiten wir Einrichtungen bei der Einführung und nachhaltigen Umsetzung (Implementierung) innovativer Behandlungsansätze.

Darüber hinaus bieten wir Einrichtungen/Trägern unsere Kompetenz in Form von Vorträgen, Workshops, Schulungen und Expertisen an und führen Forschungsprojekte durch.

Aktuelles

24. Interdisziplinäre Kongress für Suchtmedizin, München 4.7. - 6.7.2024 - Veranstaltungen des ISS Nürnberg

Dass ISS Nürnberg ist von 4.7. bis 6.7. 2024 mit folgenden Veranstaltungen auf dem 24. interdisziplinären Kongress für Suchtmedzin vertreten.

 

Suchttherapietage Hamburg 2024 - Wir sind dabei.

Das ISS Nürnberg ist mit drei Veranstaltungen zur Konsum und Zielklärung, der Implementierung Zieloffener Suchtarbeit sowie zur zieloffenen Veränderung des Tabakkonsums bei den Suchttherapietagen 2024 in Hamburg vertreten.

Bleiben SIe mit uns und anderen beim Thema ZOS im Austausch - Kommen Sie in unsere Cloud.

Neuer Einführungstermine am 11.3.2024, 10.00 – 11.00 Uhr
und am 15.5.2024, 11.30 – 12.30 Uhr

Veranstaltungen 2024/2025

SCHULUNGEN

SCHULUNGEN

AKTUELLE
EINFÜHRUNGEN

AKTUELLE
EINFÜHRUNGEN

Bausteine Zieloffener Suchtarbeit

-ZOS-

ZOS ANALYSE

MENSCHENBILD
UND SUCHTVERSTÄNDNIS

MOTIVIERENDE
GESPRÄCHSFÜHRUNG

Konsum- und Zielklärung

ZOS-Programmwelt

ZOS-Coaching

Interventionen Alkohol

Interventionen Tabak

Interventionen Illegale Drogen

AKTUELLE VERÖFFENTLICHUNGEN

|  Körkel, J. (2023a). Zieloffene Suchttherapie – ein patientenorientierter Ansatz. JATROS Neurologie & Psychiatrie, (4), 6–9.

|  Körkel, J. (2023b). Geht da noch was? Innovationsbedarf in der Suchthilfe. Rausch. Wiener Zeitschrift für Suchttherapie, 12, 23-34.

|  Körkel, J. (2023c). Selbstkontrollierter Substanzkonsum und Zieloffene Suchtbehandlung: Implikationen für die forensische Suchtbehandlung. Recht & Psychiatrie, 41, 9-16

|  Körkel, J. (2023d). Zieloffene Suchttherapie – ein patientenorientierter Ansatz. Suchtmedizin, 25, 8-9.

|  Querengässer, J., Baur, A., Bezzel, A., Körkel, J. & Schödl, C. (2023). Zieloffenheit in forensischer Suchttherapie – Alternativen zur impliziten Abstinenzorientierung sind rechtlich zulässig und therapeutisch sinnvoll. Recht & Psychiatrie, 41, 3-8

|  Körkel, J. (2021a). Kontrolliertes Trinken. So reduzieren Sie Ihren Alkoholkonsum (3., überarb. Neuauflage). Stuttgart: Trias.

|  Körkel, J. (2021b). Treating patients with multiple substance use in accordance with their personal treatment goals: A new paradigm for addiction treatment. Drugs and Alcohol Today, 21, 15-30.

|  Körkel, J. (2022b). Psychopharmakologische und psychotherapeutische Behandlungsstrategien bei Sucht: Ergänzung oder Gegensätze? JATROS Neurologie & Psychiatrie, 20, 43-47.

|  Körkel, J. & Wagner, T. (2021). Abstinenz oder kontrolliertes Trinken? Eine evidenzbasierte Betrachtung zur notwendigen Verhaltensänderung bei alkoholauffälligen Kraftfahrern. Blutalkohol, 58, 211-228.

ANMELDUNG ISS NEWSLETTER

Wenn Sie über unsere Schulungen, Termine und Angebote regelmäßig informiert werden möchten, melden Sie sich hier kostenlos zu unserem Newsletter an:

Sie erhalten nach Anmeldung ca. 2-4 mal im Jahr einen Newslettter.

Sie können sich jederzeit wieder abmelden oder neu anmelden.