Herzlich Willkommen!

 

Institut für innovative
Suchtbehandlung und Suchtforschung (ISS)

Wir verfolgen das Ziel, Menschen bei der Bewältigung ihrer Suchtproblematik zu unterstützen – vor allem diejenigen, die sich über ihr angestrebtes Ziel im Unklaren sind oder im Moment den Weg der Abstinenz nicht begehen möchten.

Zu diesem Zweck

  • erstellen wir Selbsthilfemanuale zur eigenständigen Veränderung des Suchtmittelkonsums
  • entwickeln wir innovative Behandlungsprogramme und schulen Fachkräfte in der Anwendung dieser Programme
  • begleiten wir Einrichtungen bei der Einführung und nachhaltigen Umsetzung (Implementierung) innovativer Behandlungsansätze.
  • Darüber hinaus bieten wir Einrichtungen/Trägern unsere Kompetenz in Form von Vorträgen, Workshops, Schulungen und Expertisen an und führen Forschungsprojekte durch.

Wir wenden uns mit dieser Webseite vorwiegend an Fachkräfte, aber auch Konsumierende können sich einen Einblick in verschiedene innovative Ansätze zur Veränderung eines problematischen Suchtmittelkonsums verschaffen und erhalten eine erste Orientierung.

Sie sind herzlich eingeladen, sich auf unserer Webseite genauer mit unserem Ansatz und unseren Angeboten vertraut zu machen.

TRUST IN YOU, WE DO!

Für Kurzentschlossene, die sich im Homeoffice fortbilden möchten:

Schulung „Zieloffene Suchtarbeit“, 9.12. – 10.12.2021, online
Anmeldung noch möglich bis 1.12.2021

Tage bis zur Anmeldefrist:

Aktuelle Schulungstermine

Aktuelle Einführungen

Bausteine Zieloffener Suchtarbeit

ZOS-Analyse (1)

Einstieg in einen Veränderungsprozess zur Implementierung Zieloffener Suchtarbeit.

Menschenbild und Suchtverständnis (2)

Auseinandersetzung mit dem eigenen Menschenbild- und Suchverständnis.

Motivierende Gesprächsführung (3)

Grundlegende Haltung und Methoden der Motivierenden Gesprächsführung erwerben.

Konsum- und Zielklärung (4)

Kompetenz zur Durchführung von systematischen Konsum- und Zielklärungsgesprächen aneignen.

ZOS-Programmwelt (5)

Übersicht über Interventionen zur Abstinenz, Reduktion und Schadensminderung gewinnen.

ZOS-Coaching (6)

Zieloffene Suchtarbeit mit Unterstützung in der Praxis anwenden und reflektieren.

Interventionen Alkohol (7)

Interventionen zum Thema Alkohol mit den Zielen Abstinenz, Reduktion und Schadensminderung durchführen können.

Interventionen Tabak (8)

Interventionen zum Thema Tabak mit den Zielen Abstinenz, Reduktion und Schadensminderung durchführen können.

Interventionen Illegale Drogen (9)

Interventionen zum Thema Illegale Drogen mit den Zielen Abstinenz, Reduktion und Schadensminderung durchführen können.

AKTUELLE VERÖFFENTLICHUNGEN

Körkel, J. (2019). Kontrollierter Konsum mit Online-Hilfen. Suchtmedizin, 21, 181-182.

Körkel, J. (2018a). Kontrolliertes Trinken. Psychiatrische Pflege Heute, 24, 239–244.

Körkel, J. (2018b). Kontrolliertes Trinken: Aktueller Forschungsstand – Implikationen für Beurteilungskriterien, Begutachtung (MPU) und verkehrspsychologische Interventionen. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, (2), 111-115.

Körkel, J. (2018c). Kontrolliertes Trinken – eine Alternative zur Abstinenz. Praxis Pflegen, 34, 31-34.

Wagner, T., DeVol, D. & Körkel, J. (2018). Alkohol (u.a. Operationalisierung “kontrolliertes Trinken”). Zeitschrift für Verkehrssicherheit, (2), 142-144

ANMELDUNG ISS NEWSLETTER

Wenn Sie über unsere Schulungen, Termine und Angebote regelmäßig informiert werden möchten, melden Sie sich hier kostenlos zu unserem Newsletter an:

Sie erhalten nach Anmeldung ca. 2-4 mal im Jahr einen Newslettter.

Sie können sich jederzeit wieder abmelden oder neu anmelden.



This Area is Widget-Ready

You can place here any widget you want!

You can also display any layout saved in Divi Library.

Let’s try with contact form: