· 

Interview Dr. Maurice Cabanis, Klinikum Stuttgart zum Thema Alkoholabhängigkeit im Gastgewerbe

Der Oberarzt Dr. Maurice Cabanis vom Klinkum Stuttgart wurde von der Allgemeinen Hotel- und -Gastronomie-Zeitung zum Thema Gefährdung durch Alkohol im Gastgewerbe interviewt.

 

Auf die Frage, wie er neue Thearpieziele wie etwa das kontrollierte Trinken einschätzt, entgegnete er:

"Cabanis: Ja, das gehört zur sogenannten zieloffenen Suchtarbeit. Es gibt ganz unterschiedliche Voraussetzungen, von der Sucht loszukommen. Nicht jeder, der abhängig ist, will komplett verzichten. Man orientiert sich an den Zielen der Patienten und begleitet sie engmaschig. Über kontrolliertes Trinken erreicht ein Teil der Patienten die vollständige Alkoholabstinenz." (AHGZ, , 11. August, 2018)

 

Die Antwort zeigt, dass das Thema Zieloffene Suchtarbeit zunehmend an Bekanntheit und Relevanz in den Klinken gewinnt.

 

 

Den ganzen Artikel mit Dr. Cabanis können Sie hier nachlesen: